Mittwoch, 18.09.2019 17:26 Uhr

Eurowings drei Mal pro Woche nach Sarajewo

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Berlin, 03.06.2019, 18:05 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 6371x gelesen
Eurowings-Flieger
Eurowings-Flieger  Bild: eurowings.com

Berlin [ENA] Ganz aktuell verkündet der Flughafen Berlin Brandenburg: Eurowings fliegt ab sofort nach Sarajevo, der Hauptstadt von Bosnien-Herzegowina. Festgelegt ist, dass Eurowings drei Mal wöchentlich jeweils montags, freitags und sonntags die Balkanmetropole...

...von Berlin Tegel aus anfliegt. Dazu kommt ein Airbus A319 zum Einsatz. Die Flugzeit beträgt knapp 2 Stunden. Diese Lufthansa-Tochter fliegt ab Berlin Tegel aktuell zu 19 Destinationen in Europa. Zuletzt wurde die innerdeutsche Verbindung nach München aufgenommen. Seit Mai 2019 fliegt Eurowings die Strecke bis zu 4 Mal täglich. Die Balkanmetropole Sarajevo ist eine Brücke zwischen Orient und Okzident.

Die Balkanmetropole Sarajevo mit europäischen Einflüssen

Sie gefällt mit Lebensfreude und herzlicher Gastfreundschaft. Sie besticht durch eine einzigartige Mischung aus orientalischen und europäischen Einflüssen sowie einem friedlichen Neben- und Miteinander zahlreicher Religionen. In Sarajevo sind etwa 300 000 Einwohner beheimatet. Sie ist im wahrsten Sinne des Wortes multikulturell. Man findet hier gleichermaßen Moscheen, Synagogen und Kirchen in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander.

Sarajevo – das “Klein Jerusalem”

Sarajevo wird auch als “Klein Jerusalem” bezeichnet. Doch hier geht es zwischen den Religionen sehr friedlich zu. Die kompakte Altstadt, die sich gut zu Fuß erkunden lässt, ist ein interessanter Ausgangspunkt, die Stadt zu entdecken. Die Touristen können sich von ihrem weltoffenen Scharm einfangen lassen. Erst kürzlich entstanden neue Festlegungen für die Airline- Standorte am BER.

Neue Airline-Standorte für u.a. EasyJet

So werden künftig EasyJet und die Lufthansa im zentralen Hauptterminal T1 zu finden sein. Im derzeit im Bau befindliche Terminal T2, mit direkter Anbindung an das Pier Nord, wird Eurowings angesiedelt sein. Die Terminals des Flughafens Schönefeld, die künftig zum Terminal T5 am BER umgewidmet werden, wird Ryanair nutzen. Prof.-Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH erklärte richtungsweisend: “Die Vorbereitung für die Inbetriebnahme des BER kommen in eine neue Phase. Nachdem sich der Flughafen, die Airlines und die anderen Partner bereits einzeln mit dem Start des Flugbetriebes beschäftigt haben, startet jetzt die gemeinsame Vorbereitung.”

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.