Sonntag, 13.06.2021 10:06 Uhr

Corona News 30.05.2021 Internationale vielfältige Infos

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Göttingen, 30.05.2021, 19:06 Uhr
Presse-Ressort von: Uwe Hildebrandt Bericht 2937x gelesen
Aktuelle Coronazahlen im Vergleich
Aktuelle Coronazahlen im Vergleich  Bild: Pete Linforth from Pixabay

Göttingen [ENA] Beginnen möchte ich heute international aus Gründen der Vielfalt, und starte mit Indien und Argentinien. Da wurde und wird ja immer noch in den Medien auf die hohen Inzidenzzahlen und Ansteckungen hingewiesen, dazu immer die Nachricht, es wäre nicht genug Sauerstoff da.

Und deshalb hatte ja die Bundesregierung schon vor Wochen Hilfsgüter in Form von Menschen und Material zuzüglich Gelder nach Indien übersandt, um dort zu helfen. Kürzlich, genau gesagt gestern wurde ein interessanter Bericht über Indien gezeigt, wie es dazu gekommen ist, das die Zahlen explodiert sind Anfang Mai. Ich habe grundsätzlich nichts gegen Hilfen für Länder, die UNVERSCHULDET und ohne Selbsthilfemöglichkeiten dastehen, GEMEINSAME Hilfen zukommen zu lassen, nicht wie es Frau Merkel grundsätzlich im Alleingang a la Maaß macht und dann aber erklärt: Die EU hält zusammen und agiert gemeinsam.

Reiner Unsinn. Aus diesem Grunde, das nur mal nebenbei, weil´s so schön passt, ist jetzt die EU dabei, eine Regelung zu verabschieden, die es grundsätzlich erlaubt, alles zu beschliessen, ohne das alle Staaten zustimmen müssen. Bisher gilt ja der Einheitsbeschluß, entweder alle oder keiner, ausser für Deutschland spielt Merkel eine Sonderrolle. Wenn es nach dem Willen einiger Staaten geht, soll der Mehrheitsbeschluß kommen, das will auch Deutschland so. Das ist insbesondere für Staaten, die prekäre Arbeitssituationen haben, günstig, oder hohe Verschuldungen, die können dann Gesetze für sich beschliessen.

Zurück zu Indien. Indien hat aber diese Werte weder unverschuldet noch ist es ein armes Land. Ich kann mich noch erinnern, da hieß es doch immer, aus Indien kommen viele hochgebildete PC – Spezialisten, die wir in Deutschland brauchen und ja auch angeworben haben. Weder unverschuldet ? Richtig, man muß sich ja nur mal die Feiern und Feste rund um den 21. April 2021 anschauen, wo Hunderttausende Gläubige in Indien ihre Glaubensfeiern gemacht haben, engstens zusammen, keine Masken, nix. Auf Körperkontakt war die Distanz, und das für mehrere Tage. Riesige Menschenmassen auf einem Haufen tun so, als ob der Frühling eingeläutet werden muß.

Und dann ab 1. Mai gingen die Infektionszahlen und Todeszahlen rapide hoch. Was für ein Wunder. Und das wird noch von Deutschland belohnt. Wenn es Deutschland wirklich auf Hilfen für arme Staaten angekommen wäre, warum haben wir dann nicht Argentinien geholfen ? Darüber redet keiner, kein NTV, Tagesschau24 oder Welt Online. Keine Frau Merkel, Seibert und alle die dazugehören. Denn dort ist der Inzidenzwert von über 500 gerade auf sagenhafte 482 gefallen. Die Infektionsrate liegt bei fast 9 %. In Indien liegt der Inzidenzwert bei 99 und die Infektionsrate bei 2 %. Das interessiert aber keinen, denn bei Indien spielen ganz andere Interessen mit.

Kommen wir zu Österreich. Dort hat sich Mitte der Woche eine Panne, eine Schluderei begeben, die deutsche Pannen noch toppt: Ausgerechnet eine Ärztin in Österreich hat beim Impfen eine Spritze gleich mehrfach benutzt. Wie das ganze herausgekommen ist und wieviel Personen mit der gleichen Spritze geimpft worden sind, ist noch unklar. Aber die hat bei Baerbock abgeschaut; auch das soll nur ein Versehen gewesen sein. Ne, iss klar. Die Ärztin wurde vom Dienst freigestellt. Wo wir gerade beim Impfen sind und noch international, gehen wir mal in die USA. Die haben jetzt eine Möglichkeit gefunden, Bürger, die Impfverweigerer sind, davon zu überzeugen, ganz schnell zum Impfen zu gehen.

Es gibt nicht nur eine Lotterie für hohe Geldgewinne bis in den Millionenbereich, sondern z. B. auch Stipendien zu gewinnen. Derzeit ist die Rede von 1 Million US Dollar und 30 Gewinnen a 10.000 Dollar. Dazu kommen innerbetriebliche Bonuszahlungen z. B. in Krankenhäusern von bis zu 750 Dollar, Amazon soll 100 Dollar zahlen wenn das Impfen nachgewiesen wird, andere Unternehmen zahlen kleinere Beträge, geben aber zusätzliche Urlaubstage. Die denken wahrscheinlich an die Nebenwirkungen und die Kurierzeiten, bevor man einen gelben Schein bekommt lieber gleich kostenlose Urlaubstage.

Auf jeden Fall ist diese Aktion gut angekommen und sicherlich zumindest ein besserer Schritt als bei uns, wo Herr Spahn mit Ankündigungen, alle würden ungeimpft früher oder später Corona bekommen, keinen motiviert. Wo ich bei Herrn Spahn bin; der reist ja gerade in Südafrika oder auch ganz Afrika herum. Frankreich hat Herrn Spahn nach Südafrika eingeladen. Wieso das ? Auf NTV redet man von einer bemerkenswerten Allianz auf fremden Boden. Niemand könne sagen, wie die Inzidenzzahlen sind. Lieber NTV Moderator, guck doch einfach mal ins Internet, dann biste auch besser informiert.

Das Coronavirus soll eingedämmt werden. Ist ja auch dringend notwendig, bei einer Inzidenz von 45. Die Infektionszahlen und Todeszahlen liegen 60 % UNTER denen von Deutschland. Ganz dramatisch. Da muß Spahn was tun. Wir er schon dabei haben, wie Maaß. Viel Kohle, sich gut anhörende Reden und Versprechungen für die nächsten Jahre. Wie so immer. Das Beste zum Schluß: Die Aktion steht unter dem Motto: Frankreich stößt an, Deutschland führt aus heisst es bei der Arbeitsteilung. Moment, ich erklär das mal: Frankreich lädt ein, Deutschland zahlt. Jetzt verstehen manche vielleicht besser.

Apropo Frankreich. Dort hat, was erst jetzt bekannt wurde, eine Wunderheilung stattgefunden. Oder aber Bürger sind verschwunden. Erklären kann ich dieses Phänomen leider nicht, aber ich kann genau bestimmen, wann es passiert ist. Da ich ja täglich die Inzidenz- und Todeszahlen unter anderem auch von Frankreich festhalte. Und was ist das ? Am 19. Mai hat Frankreich in den Statistiken eine Infiziertenzahl von fast 6 Millionen, am 20. Mai dann in den Statistiken nur noch 5.7 Millionen, 300.000 Infizierte sind nicht wiedergekommen, bis heute nicht. Obwohl die wochenlang da waren. Wo sind die nur hingekommen ? Kann jemand helfen ? Dann bitte Email an mich.

Kommen wir nach Deutschland. Herr Scheuer hat mal wieder eine Idee angestossen. Darin ist er ja immer groß. Geimpfte sollen jetzt auch aus Nicht EU Staaten wieder einreisen dürfen, also nach Deutschland. Was andere EU Staaten machen, ist ja egal. Er redet von einem koordiniertem Vorgehen auf EU Ebene, prescht aber selbst schonmal vor. Das ist Koordination a la Scheuer. Dabei ist in Deutschland noch gar kein Vorgehen in dieser Sache abgesprochen, auch nicht, welche Impfungen anerkannt werden, was mit Erstgeimpften gemacht wird usw. Nicht Scheuers Problem, da können sich ja andere den Kopf zerbrechen, während die Probleme auf uns eindreschen.

Jetzt ist ja auch der Impfstoff von Biontech für 12 – 15 jährige freigegeben worden von der EMA, die Kommission der EU muß noch zustimmen, natürlich eine Formsache. Ebenso die Zustimmung in Deutschland, ein schnelles Durchwinken ist garantiert. Beim Testen dagegen, oh Wunder, hat die Bundesregierung a la Spahn jetzt wieder eine Unregelmäßigkeit festgestellt. Da machen sich irgendwelche Fitnessstudios, Friseure und Saunabetriebe und andere auf, beantragen eine Zulassung eines Testzentrums, weil man damit gut verdienen kann und dazu auch noch ideale Betrugsmöglichkeiten bei der Abrechnung hat, und wieder einmal hat´s keiner gewußt, keiner gedacht.

Aber wer hat denn die Regeln für die Betreibung eines Testzentrums gemacht ? Doch wohl Spahn. Aber in Deutschland ist halt alles möglich in Zeiten von Corona. Da verwundert es keinen, das in Göttingen ein Lieferwagen für Möbel schnell mal zum mobilen Testzentrum umgebaut wird, indem man 2 Tische und einen Stuhl reinstellt in die Ladefläche, dazu 2 Medizinstudenten oder so und schon kann unter dem Deckmantel der Solidarität und Hilfsbereitschaft abkassiert werden. Das sind bei insgesamt 18 Euro pro Test auch ganz gute Gelder. Und wie gesagt, Kontrollen der Abrechnung Fehlanzeige. Noch schimmer.

Da aus Datenschutzgründen keine Listen mit getesteten Personen sozusagen als Beweis der durchgeführten Testungen übermittelt werden dürfen, reicht einfach die Anzahl als Meldung an die Kassenärztliche Vereinigung, ohne jeden Beleg, und die Gelder fliessen. Wie sagte schon ein Polizeikommissar bei Ermittlungen von Wirtschaftskriminalität: Deutschland ist ein ideales Einwanderungsland dafür. Es werden noch nicht einmal Daten der Bundesländer untereinander ausgetauscht. Wenn´s nicht so traurig wäre, könnt man glatt über die Naivität mancher Minister lachen.

Impfen ist und bleibt das TOP Thema in Deutschland. Alle hoffen ja nun auf die Auflösung der Impfpriorisierung ab dem 7. Juni, die Spahn ja in geradezu feierlicher Atmosphäre verkündet hat. Kann der Bürger aber eigentlich schon wieder vergessen. Denn ob nun ab dem 7 Juni beim Hausarzt statt bisher 50 gleich 500 Personen eine Impfung haben wollen, deshalb gibt es auch nicht mehr Impfdosen und der Arzt hat auch nicht mehr Kapazitäten. Auch wolle man für die Kinderimpfungen keine Impfstoffe reservieren, alles geht weiter seinen Gang. Aber wohin nur ? Braun, Kanzleramtschef erklärt nochmals ausdrücklich, das Impfangebot werde durch die Freigabe nicht größer.

Da hat er Recht. Auch nicht, wenn 100 Millionen Dosen jetzt an andere Länder gegeben werden, die von Biontech stammen. Bis zum Sommer werde aber das Impfangebot für jedermann kommen und bis Ende September werden dann alle impfwilligen die Impfungen erhalten haben. Ist doch toll. Auch das Qualitätsprodukt AstraZeneca, das nun aufgrund von neuesten Studien wieder einmal in Verruf gerät: Verunreinigt soll der Impfstoff sein, zu viele Proteine sollen sich darin befinden. Proteine, die eigentlich vor der Verabreichung entfernt werden sollten. SOLLTEN.

Da meldet sich doch schnell AstraZeneca zu Wort: Man könne gar nicht so reinen Impfstoff fertigen. Ach, aber gesagt hat es vorsichtshalber keiner. Und die deutsche Gründlichkeit, so von Spahn propagandiert, hat auch daneben gegriffen. Und das manche der vorhandenen Proteine ungünstigen Einfluß auf den Organismus z. B. in Sachen Entzündungsreaktionsverstärkungen nehmen, ist auch nicht so wichtig. Aber Spahn hat schon die nächste positive Nachricht auf dem Schirm:

Weitreichende Lockerungen für den Sommer stehen an, dazu will er aber einen inzidenzwert von 20 sehen. Und den bekommt er auch, interessant ist nur, das jetzt alle behaupten, wir impfen und testen jetzt sehr stark, das wirkt sich entsprechend positiv auf die Inzidenzzahlen aus. Letztes Jahre waren die Zahlen auch absolut im Keller, ohne Testen und Impfen, das hieß es noch: Im Sommer ist der Virus quasi inaktiv, dadurch sin die Zahlen im Sommer im Keller. Aber jeder Sommer ist ja anders, wie die Aussagen der Experten. Aber eine kleine Warnung spricht er dann doch aus: Familienbesuche von Migranten in Heimatländern, ausgedehnte Auslandsreisen in bestimmte Länder können wieder zu erhöhten Zahlen führen.

Das wolle er verhindern und mit gewissen Ländern Verabredungen treffen. Aber nur mit manchen. Mit welchen ? Er nennt nur die Türkei. Wie schön doof die neugelebte Freiheit sein kann, haben so gut vorletzte Woche Sylter Restaurants gezeigt: Mehrere Infizierungen und Ausbrüche von Corona, die, so heisst es, Zweifel am Öffnungskonzept der Tourismusregion aufkommen läßt. Kann doch gar nicht sein, alle haben doch ein supertolles einzigartiges 100 % wasserdichtes Konzept vorgelegt – leider ungeprüft, nur auf Zuruf abgenommen. Eine fast 4 – stellige Zahl in Urlauber könnte nun zu Quarantänefällen werden.

Nach wie vor ist ja noch nicht geklärt – woher kam denn eigentlich der Virus ? Vom Fischmarkt in Wuhan, von einer Fledermaus, aus einem chinesischem Labor ? um Gottes Willen, wer wagt es, letzteres zu behaupten ? Geht ja gar nicht. Entsprechend abgekanzelt und verunglimpft wurden auch in Deutschland Professoren, Experten und andere, die es wagten, auf dieses Thema anzusprechen. Und jetzt, klammheimlich, verdichten sich die Einsichten darüber. Klar, China streite das vehement ab, was sollen die auch tun. Angeblich sollen in den USA Unterlagen aufgetaucht sein, die dahingehend brisante Informationen vorweisen.

Damals waren ja Experten nach China gereist um die Quelle zu finden. Jetzt heisst es, der damalige Ergebnisbericht sei wohl unvollständig und nicht transparent. Die WHO sei nicht an alle notwendigen Daten in China gelangt. Kann man wohl weitläufig als Behinderung der Aufklärung nennen. Kommen wir zum Schluß auf das Testen zurück. In der Regel geht das ja so: Sie buchen einen Termin, online oder per Telefon, gehen dann zum Hausarzt oder Testzentrum, machen den Schnelltest und bekommen mit Wartezeit entweder das Ergebnis ausgedruckt oder per Email nach Hause geschickt. Auf jeden Fall müssen Sie aber ihre Wohnung verlassen, mit Anfahrt, Warten und zurück ist da schnell eine oder mehr Stunden vergangen.

Das muß nicht mehr sein. Es gibt jetzt eine Webseite, die Ihnen den Schnelltest zu Hause anbietet. Ganz einfach. Sie kaufen dort sogenannte Sicherheitssiegel in 5er oder 20iger Pack, dazu zu Hause einen selbstdurchführbaren Schnelltest oder gleich mehr. Sie buchen einen Termin und führen dann per Videotelefonie vor der Kamera den Test durch und versiegeln ihn. Nach einer gewissen Wartezeit wird Ihnen das Testergebnis angezeigt. Sie halten das in die Kamera, das geschulte Personal auf der anderen Seite erkennt z.B. das Sie negativ sind und jetzt bekommen Sie das Zertifikat gleich zum Ausdrucken per Email. Ist das nicht praktisch ?

Leider hat das Ganze einige Haken. Derzeit gibt es keine kostenlose Bürgertests, sondern Sie zahlen pro Test rund 10 Euro, dazu den Schnellest, den Sie ja selber kaufen und die Siegel. Ob ihre selber fabrizierter Test wirklich Aussagekraft hat, müssen Sie selbst entscheiden. Eines ist klar: Für Personen, die hier mauscheln wollen, ist dieses System ideal, da Sie ja die Originaldatei auf den Rechner bekommen. Und wenn keiner wissen soll, das ich positiv bin, wird das auch keiner erfahren. Wie das geht, werde ich natürlich hier nicht erklären.

Nein, doch noch kein Schluß. Ich habe mir gestern ein Video auf NTV online von dem bekannten Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen angeschaut, der ja auch Arzt ist. Er gibt Infos zu Impfungen. Hören wir mal rein was er zu sagen hat (Auszüge): „ Impfgegner/innen gab es schon 1850 „. Woher hat er bloß diese Info, ist das irgendwo niedergeschrieben, habe ich noch nie gehört und im Internet auch nix gefunden. Und das Genderproblem gab es damals garantiert noch nicht. Aber weiter. Impfen sei sicher, sinnvoll und solidarisch.

Zum Thema Sicherheit habe ich und auch viele andere Bürger glaube ich ganz andere Informationen, da sollte er mal die Statistik über Nebenwirkungen der 3 Impfstoffe anschauen, da wird er feststellen, das die Impfstoffe führend in Sachen Nebenwirkungen sind, gegenüber allen anderen jemals produzierten Impfstoffen. Ob Impfen sinnvoll ist, ist eine Einzelfallentscheidung und hängt z. B auch von Vorerkrankungen ab und dem Zustand der Person. Und das Solidarität weitaus nicht immer klasse ist, kann ich ganz kurz mal benennen, Stichwort Jonestown Massaker. Weitere Beispiele gefällig ?

Weiter mit den Erzählungen von Dr. v. Hirschhausen. Als Erklärung für die „ Harmlosigkeit „ der Impfung nennt er das Beispiel, das jeder Körper jeden Tag laufend durch das Einatmen fremde Viren und fremde RNA abbekommt, und dem Körper wäre es egal, ob das durch die Spritze käme oder die Luft. Nicht sagt er, das natürlich die Atemluft eine andere Zusammensetzung als die Spritze hat und längst nicht alle Stoffe der Spritze eingeatmet werden. Stichwort Proteine. Abgesehen davon habe ich noch nie erlebt und gehört, das jemand durch normales Einatmen verstirbt. In Sachen Impfstoff schon mehrere Hundert.

Muß wohl doch ein Unterschied sein. Er hätte ganze Familien stundenlang Anstehen sehen zum Impfen um aus der Pandemie rauszukommen. Aber Herr Dr. v. Hirschhausen, kommt man durch Impfen ja gar nicht. Ihr Vergleich mit Polio Impfung hinkt ganz gewaltig: Während man damit lebenslang immun wird, muß man Coronaimpfungen mindestens einmal jährlich erneuern. Wo kommt da jemand raus ? Die Klimakrise sei viel größer und die Pandemie ein Vorbote. Hä ? Was hat Corona aus einem Labor mit Klimawandel zu tun ? Das sind ja ganz neue Erkenntnisse.

Dazu möchte ich nur eines sagen: Herr Dr. von Hirschhausen hat bis 1994 ärztliche Tätigkeiten ausgeführt, danach sich dem Kabarett gewidmet. Über eine eigene Praxis oder Praktizierung als niedergelassener Arzt konnte ich in seiner Bio / Lebenslauf, der auf seiner eigenen Homepage veröffentlicht ist, jedenfalls nichts entdecken.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.