Dienstag, 14.08.2018 20:04 Uhr

Hauptversammlung Metro AG in Düsseldorf beendet

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Düsseldorf, 04.03.2018, 21:36 Uhr
Presse-Ressort von: Uwe Hildebrandt Bericht 6575x gelesen
Der gesamte Vorstand / Aufsichtsrat am Platze
Der gesamte Vorstand / Aufsichtsrat am Platze  Bild: Uwe Hildebrandt

Düsseldorf [ENA] Der eine oder andere wird sich hier vielleicht jetzt wundern, warum hier kurz über beide Hauptversammlungen berichtet wird; nun; die Gesellschaften stammen aus der Metro Group und aus dessen Trennung / Abspaltung und hatten innerhalb von nur 2 Tagen am gleichen Ort / gleichen Zeit die Versammlungen.

Eigentlich hatte sich eines bei der 2. Hauptversammlung geändert: Logos, Name, Personen, Kleidung. Der Rest blieb gleich. Abgesehen davon lagen ein paar dunkle Wolken über den Hauptversammlungen, nicht zuletzt aufgrund der Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Hausdurchsuchungen wegen Vorwürfen wie Insiderhandel und Marktmanipulation waren einige Aktionäre an beiden Tagen verunsichert, dazu später mehr. Beginn beider Hauptversammlungen war jeweils 10 Uhr, doch schon mehr als 1 Stunde vor Beginn der erste Ansturm von Aktionären: Schließlich stand für die Gäste auch ein üppiges Frühstücksbuffett und Präsente bereit.

Auch darüber darf man ruhig mal berichten, während die Ceconomy AG für jeden Aktionär einen 9.99 Euro Gutschein für Media Markt /Saturn und einen Cupcake bereithielt, rühmte sich die Metro als großer Foodler mit einer Packung Müsli und hochwertigem Kaffee. Bei der Metro AG hatte ich gleich 2 Funktionen: Presse zu vertreten und Aktionär zu sein. Nicht uninteressant weil man mal in versch. Bereiche hineinschnuppern konnte, was sich bei der Ceconomy AG als Glücksgriff erwies, Herr Haas, Vorstandsvorsitzender Ceconomy AG, besuchte den Presseraum, begrüßte alle Pressevertreter persönlich und hielt einen kleinen Smalltalk.

Wieder diese Leere, aber gleicht geht´s dann auch los
Schöner Saal
Die Bühne

Herrn Koch konnte ich 2 Tage später nicht im Presseraum entdecken, noch im Foyer der Aktionäre, Zutritt zum Backstagebereich des Aufsichtsrates / Vorstände hatten wir natürlich nicht. Im diesem Bericht werde ich auf die Metro AG Hauptversammlung eingehen, in dem bereits erfolgten 1. Bericht auf die Ceconomy AG. Der Ceconomy Bericht kann unter dem Link: http://kurzelinks.de/xhx0 abgerufen werden.

Hier darf man reden
Hier dürfen andere sitzen
Hier darf man schauen

Pünktlich um 10.00 Uhr Eröffnung der Hauptversammlung durch Herrn Steinemann bei deutlich mehr Aktionärsinteresse als 2 Tage zuvor. Von den 360.141.736 möglichen Stimmanteilen stellt er eine Anwesenheit von gut 80 % fest. Herr Koch, der als Vorstandsvorsitzender als Erster das Wort erhält, macht keinen Hehl daraus, das auch die Konzepte der früheren Metro Group, die jahrzehntelang bewährt waren, im heutigen Zeitalter überholt sind. Begriffe wie Einkaufsmacht, Massenmarketing, Verdrängung durch Größe oder Massengeschäft sind nicht mehr die Elixiere des Erfolgs. Der heutige Kunde ist informiert, kennt Stärken und Schwächen, mit Tricks zu arbeiten ist naiv.

Einlauf der Führungsspitze
Einlauf der Führungsspitze 2
Einlauf der Führungsspitze 3

Dinge die keinen Mehrwert für den Kunden bedeuten sind zu vernachlässigen. Expandierung soll und muß sein, jedoch auf den richtigen Gebieten. Kundenmehrwert zeigt sich in Bereichen wie starker Fokussierung, hoher Flexibilität, Beschleunigung der Transformation und Verstärkung der Innovationen. Zu den Zahlen des GJ 16/17: Die flächenbereinigte Umsatzentwicklung lag bei + 0.5 %, der EBIT vor Sonderfaktoren stand bei 1.106 Mio. Euro und damit auf dem Niveau des Geschäftsjahres davor, das Ergebnis je Aktie mit 1.55 Euro besser als zuletzt und ebenso mit Verbesserung zeichnet der Free Cash Flow Conversion mit einem Wert von 56 %.

Kurzer Smalltalk
Strammstehen für die Presse
Nochmal Pressearbeit

Im 1. Quartal 2017/18 stieg der Belieferungsumsatz um 28 %, der Onlineumsatz wuchs 45 %. Problemkind der Metro ist nach wie vor real.- stationär. Während real.- im 1. Quartal 16/17 mit -4 % Umsatz zu Buche schlug, schaffte es real.- in diesem Quartal auf -0.5 %, was natürlich ebenso schlecht ist. Online auf Erfolgskurs mit rund 12 Mio. Artikel bei 19 Mio. Besuchern / Monat. Alleine im 1. Quartal 17/18 rund 1.1 Mio. Kunden auf dem Portal mit einem Bruttowarenwert von 103 Mio. Euro. Real muß weiter vorangetrieben werden im Geschäftsbereich Modernisierung, stärkere Servicebetonung, Erlebnis- und Multichannelvertrieb und einer herausragenden Sortimentsqualität.

Derzeit stimmt die Effizienz der Märkte vor Ort nicht, mit dem gefassten Zukunftstarifvertrag mit der Gewerkschaft und Einkaufskooperativen soll man diesen Zielen näher kommen. Allerdings nimmt auch die Tariftreue ab und liegt lt. Gewerkschaft derzeit unter 30 % im Handel. Für die rund 34000 Beschäftigten von real.- soll bis Ende März eine Lösung vorliegen. Letzte Verhandlungen vom 17. Januar zu einer neuen Entgeltstruktur sind ergebnislos zuende gegangen, so die Gewerkschaft. Ebenso seien Gelder, die für die im Zukunftstarifvertrag zugesagten Investitionen anstatt in neue Konzepte in Instandhaltungsmaßnahmen gesteckt worden.

Alle da
Alle da
Alle da

Am 19 Februar war nun ein neuer Verhandlungstermin angesetzt, bisher liegen mir aber keine Infos darüber vor. Aus diesem Grund hatte ich mit dem Bericht extra gewartet, aber ok. In diesem Zusammenhang kommt Herr Koch auch nicht zuletzt auf Nachfrage noch einmal auf die neugestalteten Märkte zur Sprache: Bisher ist mit Krefeld ein real.- Food Lover Flagschiff modernster Art entstanden, welches mit ca. 30 % mehr Kunden seit der Neueröffnung operiert. Im Oktober 2018 soll dann Braunschweig folgen, für 2019 ist bei Genehmigung des Vorstandes Bielefeld geplant. Pro Standort sind Kosten von rund 20 Mio. Euro zu beklagen, es sollten eigentlich mal 15 Standorte umgebaut werden, die real.- GF rechnen mit derzeit 30 Standorten.

Herr Koch erklärt weiter, das mit dem Jahr 2018 das Jahr der Eigenmarkenausgerufen werde und auch eine völlig neue Darstellung folge. Zum Wert von real.- bestätigt er, das real.- derzeit mit 60 Mio. Euro Firmenwert eingetragen sei, es seien mal über eine Milliarde Euro gewesen. Die Flächenaufteilung soll bei real.- mit 70 % Food / 30 % Nonfood zu besseren Kennzahlen führen, deshalb werden die Nonfood – Bereiche reduziert. Aufgrund von weiteren Aktionärsnachfragen erklärt später Herr Steinemann zu laufenden Ermittlungen in Sachen möglichen Insiderhandels / Marktmanipulation, das er hier keinen weiteren Handlungsbedarf sieht, es deshalb auch keinen Plan B gibt, da er den Fall in diesem Jahr noch als abgeschlossen sieht.

Herr Koch bei seiner Rede
Die Rede dauert noch an
Gleich ist die Rede vorbei

Nochmals auf die Kosten der Abspaltung angesprochen, erklärt er, das 107 Mio. Euro an Kosten angefallen seien, die sich in 93 Mio. Euro Beratungskosten, 12 Mio. Euro Veranstaltungskosten und 2 Mio. Euro Steuern aufteile. Zu den Wahlen ist zu sagen, das erwartungsgemäß sowohl Vorstand als auch Aufsichtsrat in Gesamtheit mit hohen Prozentzahlen entlastet worden sind, ebenso wurde der Nutzung des Bilanzgewinns zugestimmt. Herr Bollinger wurde fast einstimmig neu in den Aufsichtsrat eingesetzt als Ersatz für Herrn Raad, der ausschied. Schlechtestens Abstimmungsergebnis bei der Billigung des Systems zur Vorstandsvergütung mit knapp 84 %, was immerhin eine Ablehnung von gut 48.5 Mio. Stimmen bedeutete.

Für die nahe Zukunft wurde ein Umsatzwachstum von größer gleich 1.1 % angestrebt, ein flächenbereinigter Wachstum von größer gleich 0.5 % und EBITDA Wachstum von ca. 10 %. Am 15. Mai wird dann der nächste Halbjahresfinanzbericht veröffentlicht, am 02. August 2018 der Quartalsbericht, der zeigen wird, ob die Restrukturierungsmaßnahmen und Kostensenkungsmodelle bei real.- schon Früchte tragen, wenn diese denn zeitnah beschlossen sind.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.