Mittwoch, 18.09.2019 17:28 Uhr

Deutschland Tour 2019 jetzt auch in Göttingen Start/Ziel

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Göttingen, 29.08.2019, 14:08 Uhr
Presse-Ressort von: Uwe Hildebrandt Bericht 5864x gelesen
In 8 Tagen geht´s los und Didi Senft ist wieder mit dabei
In 8 Tagen geht´s los und Didi Senft ist wieder mit dabei  Bild: Pixathlon

Göttingen [ENA] Aufgrund der Vielzahl von wichtigen Informationen für Sie habe ich den „ Deutschland – Tourbericht „ in 3 Einzelberichte aufgeteilt. Sie werden jeden Tag einen neuen Bericht finden. Beginnen möchte ich heute mit den Mannschaften, Fahrern und Infos über einzelne Fahrer.

Der 2. Bericht informiert Sie über die Etappenstarts- und Ziele, Streckenführungen, Besonderheiten, im 3. Bericht bekommen Sie allgemeine Informationen zur Deutschland Tour. Besondere Kennzeichen der Deutschland Tour 2019: Starkes Fahrerfeld, viele nationale und internationale Fahrer, 4 Bundesländer werden durchquert, 721 Kilometer sind an 4 Tourtagen zu meistern, und die Besucher an den Strecken können nicht nur als Zuschauer live hautnah mit dabeisein, sondern auch selbst mitfahren; wenn auch nicht beim Hauptrennen, aber bei den Mitfahrangeboten ist für jeden etwas dabei, aber der Reihe nach.

Fotorechte: IsaakPapadopoulos / Weitsprung
Fotorechte: IsaakPapadopoulos / Weitsprung
Fotorechte: IsaakPapadopoulos / Weitsprung

Viele Göttinger können sich noch daran erinnern, das schon einmal eine große Radsportmeisterschaft jahrelang in Göttingen bei einer Etappe Start- und Zielpunkt war, die Internationale Niedersachsen Rundfahrt, die seit 1979 eine regelmäßige Radsport – Großveranstaltung war und leider aus Sponsorenrücktritten 2007 das letzte Mal stattfand, brachte so bekannte Radsportlegenden wie Rudi Aldag mit der längsten alleinigen Etappenfahrt von 118 km, Carsten Wolf mit 13 Etappensiegen oder Thomas Liese, der sage und schreibe 15 Jahre lang im Starterfeld war. Und noch ein Rekord: Die längste Strecke war mit knapp 1700 km zu verzeichnen, eine echte Herausforderung für die damaligen Fahrer.

Alle Trikots der 15 teilnehmenden World - Teams Grafik: Gesellschaft zur Förderung des Radsports mbH

Doch auch in der Radsportwelt hat sich vieles verändert: Die Geschwindigkeiten sind noch höher geworden, die Technik der Fahrräder sind zigmal verbessert worden, die Ernährung wurde optimiert, WLAN – Verbindung zu den Fahrern / Betreuern und vieles mehr. Zu welcher Leistung die Fahrer fähig sind und es besteht kein Zweifel daran, das bei der diesjährigen Deutschland Tour wieder alles gezeigt werden wird, werden Sie live erleben, wenn Sie am nächsten Wochenende mit dabei sind.

Bei der diesjährigen Deutschland Tour 2019 treten insgesamt 22 Mannschaften um den Sieg an. In jeder Mannschaft fahren 6 Fahrer im Feld, jede Mannschaft hat 2 Reservefahrer, insgesamt sind es also 132 Fahrer (Stand 12.08.2019). Dabei hat der UCI, der Radsport – Weltverband, ein Startrecht für 4 der 9 deutschen Kontinentalteams zugelassen, die bei Deutschlands einzigem Etappenrennen bei der Männerelite ein Wörtchen mitreden dürfen. Das bestklassierte Team im Ranking der Rad-Bundesliga vom BDR sowie das bestklassierte Team im Ranking der UCI Europe Tour sind dabei automatisch qualifiziert, Stichtag war das letzte Juni – Wochenende.

Desweiteren wählt der Veranstalter 2 weitere Teams aus, die sich z.B. aufgrund von Ergebnissen in deutschen Rennen im 1.Halbjahr, Startlisten deutscher Talente und anderer Statistiken empfehlen. Erwischt hat es die deutschen Mannschaften Bike Aid, Team Dauner-Akkon, Team Lotto–Kern Haus und P&S Metalltechnik. Dazu stossen 3 internationale Radsport Teams: Team Arkea – Samsic aus Frankreich, Team Gazprom Rusvelo aus Russland und das Wanty – Gobert Cycling Team aus Belgien. An dieser Stelle sei schon einmal mitgeteilt, das aufgrund der schlechten Übersichtlichkeit der Mannschaften und einzelnen Fahrer entsprechende Grafiken beigefügt worden sind, die Aufstellung der Mannschaften (Namenlisten) dürfen heruntergeladen und weiterverwendet werden.

Zu den Continental – Teams kommen noch 15 sogenannte World – Teams, die, wie Sie gleich erfahren werden, wirklich aus aller Herren Länder kommen, nicht nur aus vermeintlich bekannten Radsportländern. Wir beginnen mit Team AG2R La Mondiale aus Frankreich, gefolgt vom Astana Pro Team aus Kasachstan. Kleiner Exkurs: Astana ist im die Hauptstadt von Kasachstan, und da die meisten Leser die sicherlich nicht kennen, sie hat inzwischen über 1 Million Einwohner. 3 Länder treten mit je 2 Teams an: Deutschland mit dem Bora Hansgrohe – Team und Team Sunweb, Belgien mit Lotto Soudal und Deceuninck Quick – Step, die USA mit EF Education First und Trek Segafred.

2 Länder vertreten die arabische Welt: Zum einen das Bahrain – Merida Team, der Name sagt das Herkunftsland, zum anderen das UAE Team Emirates von den Vereinigten arabischen Emiraten, das im übrigen bis 2016 noch für Italien unterwegs war. Aus Südafrika stösst das Team Dimension Data zum Teilnehmerfeld dazu, Team Katusha Alpecin aus der Schweiz, Team Ineos aus Großbritannien, Team Jumbo- Visma aus den Niederlanden und schließlich das CCC Team aus Polen. Uff, geschafft, die Namen sind raus. Sie haben wieder Glück, alle Namen finden sich in der Übersicht.

Wenn man die teilnehmenden Fahrer von der Deutschland Tour so liest, kommt es einem unweigerlich so vor, als ob aus den letzten großen Radveranstaltungen wie Tour de France, Flandern-Rundfahrt, Paris-Roubaix, Giro dÌtalia oder auch Vuelta a´Espana die besten Fahrer zusammengekommen sind, und so ist es auch. 2 Tour de France Gewinner, die TOP 3 der Flandern Rundfahrt, der Gewinner von Mailand-SanRemo, insgesamt zählen über 40 teilnehmende Fahrer zu den TOP – Teilnehmern, von den deutschen Fahrern zählen z.B. Pascal Ackermann, Emanuel Buchmann, Lennard Kämna oder Max Kanter dazu.

Alle derzeit gemeldeten Fahrer der einzelnen Teams Grafik: Gesellschaft zur Förderung des Radsports mbH

Aber auch der Weltrangerste ist mit dabei: Mit Julian Alaphilippe aus der Mannschaft Deceuninck – Quick Step ist ein heisser Favorit auf den Sieg dabei. Bei der Tour de France trug er 14 Tage lang das Gelbe Trikot. Mit in seinem Team der Europameister im Zeitfahren, Remco Evenepoel. Mit Alberto Bettiol reist aus den USA der Sieger der diesjährigen Flandern Rundfahrt an, und seine beiden Mitkonkurrenten, Platz 2 +3 bei der Rundfahrt, Kasper Asgreen und Alexander Kristoff (Team Deceunick-Quick Step und UAE Team Emirates), sind auch dabei. Hier könnte sich eine kleine oder auch größere Revanche anbahnen.

Auch will ich hier Matej Mohoric aus dem Team Bahrain-Merida hervorheben, denn als letztjähriger Sieger der Deutschland Tour, auch „ Hai von Messina „ genannt, wird er sicherlich alles dran setzen, wieder ganz vorne mit dabeizusein. Anbei finden Sie die komplette Fahrerliste aller Mannschaften. Zum Endes der ersten Berichtes, wie ja schon zu Beginn geschrieben, folgen noch 2 Berichte: Einmal Infos über die Strecken und Veranstaltungsorte, und ein allgemeiner Bericht über wichtige Infos rund um die Deutschland Tour. Also, zum Ende gehe ich noch auf die 4 Wertungstrikots ein, die die Fahrer ergattern können. Das Grüne Trikot ist für den besten Fahrer in der Sprintwertung, das Blaue Trikot für den Besten der Bergwertung.

Schließlich gibt es noch das weisse Trikot für den besten Fahrer aus dem Nachwuchsbereich und schließlich das Rote Trikot für den Gesamtsieger. Und wer nicht bis zu meinem nächsten Bericht, der schon morgen Abend online ist, warten kann oder wer einfach über alles informiert sein will, den Deutschland – Tourshop besuchen will oder was auch immer, der darf die offizielle Webseite besuchen: www.deutschland-tour.com.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.