Montag, 15.10.2018 19:07 Uhr

Neuer Sparkassen & VGH Cup 2018 in TOP Besetzung

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Göttingen, 06.01.2018, 23:59 Uhr
Presse-Ressort von: Uwe Hildebrandt Bericht 8597x gelesen
So könnte am Sonntag der nächste Sieger aussehen
So könnte am Sonntag der nächste Sieger aussehen  Bild: Uwe Hildebrandt

Göttingen [ENA] Alles Warten hat ein Ende, am 4. Januar pünktlich um 17 Uhr startet die 19. Auflage des Sparkassen & VGH Cup 2018 in der Lokhalle Göttingen, und wieder haben sich viele namenhafte und schon aus früheren Veranstaltungen behaftete Titelträger angesagt, beim Turnier dabei zu sein.

Klar, der Titelverteidiger des letzten Jahres, Manchester United, wird wieder in voller Stärke antreten um vielleicht gleich hintereinander zum zweiten Mal den Turniersieg zu erspielen. Nicht zuletzt haben die beiden Manchester United Spieler Angel Gomes und Tahith Chong, die bei den Zuschauern sehr gut angekommen sind, nach Ihrem Auftritt eine steile Karriere hingelegt: Bereits Anfang des Jahres haben beide Ihre Torgefährlichkeit wieder unter Beweis gestellt mit jeweils 4 Treffern. Angel Gomes, Cousin des portugiesischen Fußballstars Nani, gewann im Mai den Jimmy Murphy Award als Uniteds bester Jugendspieler. Der Youngster feierte zudem im Mai sein Profidebüt gegen Crystal Palace.

Größter Erfolg seiner jungen Karriere aktuell in Indien: Mit der englischen U17-Nationalmannschaft wurde er Weltmeister und erzielte selbst zwei Treffer. Und mit insgesamt 53 Toren im letztjährigem Turniergeschehen haben Sie eine hohe Messlatte für dieses Jahr angesetzt. Die Ambitionen und der Anspruch liegen hoch, aber auch andere Mannschaften haben den Kampf um dem Titel angesagt und werden sich nicht so einfach besiegen lassen. Und so manch U-19 Spieler, der hier in Göttingen aufgetreten ist und sein spielerisches Können bewiesen hat, hat sich später in der Nationalmannschaft wiedergefunden, also aufgepasst und genau hingeschaut. Leider dieses Jahr nicht mit dabei die Mannschaften PSV Eindhoven und VfL Wolfsburg.

Huckepack geht ja gar nicht

Vom 4. – 7. Januar 2018 werden also wieder insgesamt 28 Mannschaften antreten, dabei sind 16 regionale Mannschaften, diesmal 7 nationale Mannschaften und dazu 5 internationale Mannschaften. Im TOP Teilnehmerfeld mit dabei Mannschaften wie FK Austria Wien, die bei 29 Turnieren 15x mitgespielt haben; der Fulham FC, auch Schalke 04 mit 20 Teilnahmen und Spitzenreiter Hannover 96 mit der 27. Teilnahme wollen es wieder versuchen, Eintracht Braunschweig ist diesmal auch mit dabei. Aber auch der Hamburger SV rechnet sich dieses Jahr besondere Chancen aus, ist er doch derzeit Tabellenführer der A-Jugendbundesliga-Staffel Nord/Nordost. Sage und schreibe 21 Teilnahmen hat der Sportverein zu verbuchen, der Titelgewinn lässt noch auf sich warten.

Regional aus Göttingen nehmen gleich 5 Mannschaften teil. Am Donnerstag um 17 Uhr wird gleich mit Hannover 96 eine starke Mannschaft das Feld betreten und gegen TuSpo Petershütte das Eröffnungsspiel bestreiten. Der letztjährige Turniersieger wird erst am Freitag in das Spielgeschehen eingreifen, um genau 17.45 Uhr tritt sie gegen die gleiche Mannschaft wie beim Eröffnungsspiel einen Tag vorher an. Ein richtiges internationales „ Spitzenspiel „, wenn man das so sagen kann, wird es diesmal erst am Freitag Abend gegen 21.30 Uhr geben mit den beiden internationalen Mannschaften FK Austria Wien und FC Kopenhagen, wobei der FK Austria Wien einen Turniersieg – Rekord hält, von 2014–2016 hat er 3x in Folge das Turnier für sich entscheiden können.

Die höchste Auszeichnung - Der Titelgewinn von FC Austria Wien

Das regionale „ Spitzenspiel „ gibt es ebenso am Freitag, aber erst gegen 23.15 Uhr als letztes Spiel an diesem Tag, hier treten der FC Eintracht Northeim und dem I.SC Göttingen 05 gegeneinander an. So richtig los geht es diesmal erst am Samstag, wo den gesamten Tag über die TOP Mannschaften aufeinander treffen. Hier werden Fakten geschaffen, hier werden die letzten Plätze für die Finalrunden am Sonntag vergeben. Ab 10 Uhr startet das Turniergeschehen am Samstag, ab 9 Uhr am Sonntag, gegen 17 Uhr werden wir dann erfahren und die Siegerehrung erleben, wer diesjährig das Turnier für sich entscheiden konnte. Nicht nur der Turniersieger wird dann ermittelt werden, sondern auch viele weitere Auszeichnungen werden jedes Jahr verliehen.

Das kann kritisch werden

Beispielsweise der beste Torwart, der beste Torschütze, fairste Mannschaft und weiteres mehr. Alle Gruppen und Mannschaftseinteilungen sehen Sie hier: flippo – Gruppe FC Kopenhagen - FK Austria Wien - Hamburger SV - JSG Weper - SC Hainberg - FC Eintracht Northeim - I.SC Göttingen 05 MOVE100 - Gruppe Fulham FC - JFV West - Hertha BSC - Eintracht Braunschweig - JSG Auetal-Altes Amt - JFV Eichsfeld - JSG Uslar/Solling TSN – Beton – Gruppe Manchester United - TuSpo Petershütte - FC Gleichen - JFV Rhume/Oder - JSG Radolfshausen/Eichsfeld - - FC Schalke 04 - Hannover 96 REWE - Gruppe FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt - FC Brügge - FC Grone - 1. SC 1911 Heiligenstadt - SVG Göttingen - JSG Nieste/Staufenberg

Die kompletten Spielpläne können Sie auf der Veranstalter – Webseite im Internet unter: https://www.sparkasse-vgh-cup.de/ einsehen und auch downloaden. Hier finden Sie im übrigen auch alle spielrelevanten Infos rund um das Turnier, die Mannschaften und Spieler. Tickets für die Veranstaltung sind längst vergriffen, auch der Zusatzverkauf vom 27.12. war innerhalb weniger Minuten verpufft, aber eine kleine Hoffnung noch für alle, die eben doch gerne live mitfiebern wollen: An den jeweiligen Turniertagen gibt es an der Tageskasse noch Stehplatzkarten für die Tribüne an der Ostseite des Spielfeldes, aber auch diese sind extrem begrenzt, frühes Erscheinen ist quasi Pflicht.

Sieger vergangener Tage
Die aktuellen Titelträger Manchester United
Und die wollen es auch bleiben

Und wer auch hier kein Glück hat kann immer noch 3 der 4 Turniertage im Livestream mitverfolgen, auch dieses Jahr wird das Geschehen im Internet gesendet und für jeden kostenfrei geboten. Vom Freitag bis Sonntag werden 15 Stunden Fussball live angeboten, übertragen von insgesamt 5 Kamerad, moderiert von Dennie Klose und Thilo Grösch. In den Pausen kommen aber auch Sportgrößen und besondere Gäste der Veranstaltung zu Wort. Auf geht´s. Der Ball ist rund und die Spielzeit beträgt " keine " 90 Minuten, sondern 15 Minuten.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.