Freitag, 06.12.2019 23:52 Uhr

Kreditvergabe Die Macht der Banken

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Hannover, 24.09.2019, 17:40 Uhr
Presse-Ressort von: Uwe Hildebrandt Bericht 6102x gelesen
Es geht auf jeden Fall um viel Geld
Es geht auf jeden Fall um viel Geld  Bild: Uwe Hildebrandt

Hannover [ENA] Was erleben wir seit Jahren mit Guthaben bei den Banken, geparkt auf Sparbüchern seit Jahrzehnten, die einst selbst bei gesetzlicher Kündigungsfrist bis zu 5 % Guthabenzinsen abgeworfen haben. Heute muß der Bürger schon damit zufrieden sein, überhaupt 0.1 % Pluszinsen zu bekommen.

Manche Banken sind dazu übergegangen, sogenannte Strafzinsen zu kassieren, damit sie das Geld der Bürger verwalten und damit arbeiten können. Verrückte Zeiten, und was uns auf dem Zinsmarkt noch alles in den nächsten Monaten und Jahren erwartet, sollte man gut beobachten. Apropo Zinsen. Die Zinsen sind im Keller, selbst bei Langzeitanlagen kaum Zinsen über 1 – 2 %, da kommt so manchem Bürger die Idee, jetzt wäre die richtige Zeit, mal einen Kredit zu nehmen, um sich so manchen langgehegten Wunsch zu erfüllen.

Und das bei den niedrigen Zinsen. Wird ja den Bürgern seit langer Zeit immer wieder propagandiert, Angebote rauf und runter im TV, per Email, in Zeitungen, überall werben Plattformen wie Check24, Smava, Finanzcheck und Co. für saugute Angebote, das geht bei Smava bis hin zu Krediten, wo die Kreditnehmer weniger zurückzahlen sollen als sie am Kreditsumme bekommen. Kann das gehen ? Wir haben den Test gemacht und einen Kredit über 1000 Euro bekommen mit – 0.4 % Zinsen. Smava arbeitet hier mit einer Bank zusammen bzw. vermittelt diese in den an den Kunden vorgestellten Angeboten aufgrund seiner Eingaben online, und das Angebot stimmt.

Klar, hier bekommt man keine 50.000 Euro mit – 4 % Zinsen, die Kreditsumme ist gedeckelt. Ein positives Beispiel. Aber es geht auch anders. Ein zweiter Test: Wir lassen uns auf versch. Online – Plattformen aufgrund unseres Kreditwunsches Angebote versch. Banken zukommen, die wiederum von der Plattform für uns automatisch ausgewählt werden. Die Zinsen reichen von ca. 2.8 % - knapp unter 5 %, aber was ist das ? Gleiche Banken geben unterschiedliche Zinshöhen in den Angeboten versch. Plattformen ab. Wie kann das sein, da sich die finanzielle Lage der Person, noch Arbeitsplatz etc. verändert hat in dem kurzen Zeitraum ?

Ein Banken – Insider berichtet das, was kein Kreditnehmer weiß: Zum einen bekommen die Portale Zinsvorgaben von den Banken. Das ist natürlich von Bank zu Bank unterschiedlich, kann aber auch bei den Plattformen unterschiedlich sein. Und die Portale wollen ja auch etwas an ihrem Service verdienen. In der Regel werden 0.2 – 0.3 % Aufschlag bei den angebotenen Zinssätzen berechnet. Sie haben bei versch. Plattformen Anfragen für Kredite gestellt, und stellen fest, das die angebotenen Zinsen immer höher werden bzw. die in der Beispielrechnung angebotenen TOP – Zinsen längst nicht erreicht werden oder gar noch schlimmer:

Der von Ihnen eingegebene Betrag wird abgelehnt, und das können Sie sich gar nicht erklären, da Sie regelmäßiges Einkommen und einen unbefristeten Arbeitsplatz haben. Auch hier der Bank – Insider: Das hat unter anderem mit der zuständigen Auskunftei wie meist der Schufa zu tun. Ihre Kreditanfragen bei versch. Banken / Plattformen werden registriert. Je mehr Anfragen sie starten aber nicht abschließen, desto schlechtere Angebote bekommen sie später, denn: Ihr Scorewert sinkt und sinkt. Erst nach 3 Monaten, optimal ist eine Wartezeit von 6 Monaten, werden Ihre gemachten Anfragen gelöscht und sie starten quasi wieder bei 0 Vorbelastung.

Hier heisst es also: Angebote gut vergleichen, oft werden die von Ihnen eingegebenen Kreditsummen später im Angebot verändert, d.h. andere Summen mit dem Zinssatz angegeben. Eventuell kommen Versicherungen wie gegen Arbeitslosigkeit, Todesfall, Restschuldversicherung u.ä. dazu. Ausserdem werden Sie bemerken, das der in einem „ unverbindlichen Angebot „, z.B. einer Werbeanzeige, TV Spot, Beispielrechnung usw. häufig ein viel niedriger Zinssatz angegeben wird, als Sie dann später erhalten. Der einfache Grund: Der angegebene TOP – Niedrigzins wird von 98 % aller Kreditkunden nicht erreicht, hier sind optimale Kreditangaben erforderlich, die der Kunde nicht kennt.

Oder unser Banker: Neben Ihren Einkommen und Arbeitsplatz sind so Daten relevant wie häufiger Wohnungswechsel innerhalb einer kurzen Zeit, z.B. 3x Wohnungswechsel in einem Jahr sei tödlich, egal aus welchem Grund, das sei ein Problem. Aber bewertet die Schufa auch Ihren Wohnort, die Gegend, ja die Strasse. Es gibt ein Bewertungssystem dafür, die die Zahlungsmoral in Ihrer Strasse ist. Sind Sie eine Person mit gutem Einkommen und wohnen in einer bekannten Gegend mit hoher Arbeitslosigkeit, weil die Eltern vielleicht mal dort ein Haus hatten, ist Ihre Bewertung ebenfalls schlecht in Sachen Zahlungsmoral. Fachlich heisst es Rückzahlungswahrscheinlichkeit.

Sie wollen einen Kredit aber der wird abgelehnt: Prüfen Sie auch die Summe. Die Errechnung der möglichen Höchstsumme hat nicht nur mit dem Einkommen und eventuell laufenden anderen Krediten zu tun, sondern maßgeblich auch mit eventuellen Kreditkarten und Girokarten. In unserem Fall hatte der Kunde 3 Kreditkarten und 2 Girokarten, 1 laufenden Kredit und eine 0 % Finanzierung. Bei einem Nettogehalt von 2500 Euro monatlich wollte er einen Kredit von 30.000 Euro haben. Die Rechnung für die Bank sieht wie folgt aus:

30.000 Euro bei dem angegebenen Gehalt ok, Maximalkredit wäre 50.000 Euro möglich (netto x 20), aber abgezogen von 50.000 Euro wurden 1200 Euro Finanzierung, 5000 Euro laufender Kredit und sämtliche Disporahmen aller Karten, 2x 2500 Euro Girokarten + 3x 5000 Euro Kreditkarten. Insgesamt werden 26.200 Euro von der möglichen Summe 50.000 Euro abgezogen, verbleiben 23.800 Euro Kreditsumme, daher erfolgte eine Ablehnung.

Letzter Versuch bei einer ansässigen Bankfiliale in Hannover, Antrag online: Nach all unseren Kreditanfragen nun eine Einzelanfrage bei dieser Bank mit Hinweis: Wir wollen den alten Kredit 5000 Euro, zahlbar mit 48 Raten bei 3.1 % Zinssatz, die Finanzierung, das Minus auf einer Girokarte und auf einer Kreditkarte ablösen und noch Geld zur Verfügung haben. Summe Kredit 15.000 Euro, also eigentlich problemlos. Nach unserer Dateneingabe erfolgt keine Zusage online, sondern der Hinweis, wir sollen uns mit dieser Filiale in Verbindung setzen zur Klärung einiger persönlichen Fragen.

Machen wir und der Mitarbeiter geht erst mit uns die persönlichen Daten durch, dann die Schufaeinträge, die wir alle offengelegt hatten, und kommt dann zu dem Schluß, er könne uns die Kreditunterlagen zusenden, nennt uns die monatlichen Raten bei der Kreditsumme. Keine Aussage zu der Zinshöhe, die auch nicht sofort ersichtlich wird, da sich in dem Betrag auch eine Versicherung Arbeitslosigkeit / Todesfall befindet. Als wir diese komplett rausnehmen lassen wollen, verlangt er Sicherheiten, um die Summe auszahlen zu lassen. Wir lassen alles drin und fragen nun nach dem Zinssatz, der bisher noch nicht gefallen ist und erfahren nun, wir sollen stattliche 7.7 % zahlen.

Auf unsere Frage, welchen Sinn eine Ablösung eines Kredites mit 3.1 % gegen einen Kredit mit 7.7 % macht, hat auch er keine Antwort, es sei halt so. Dankend lehnen wir ab. Was lernen wir aus diesen Beispielen: Überlegen Sie sich genau, wieviel Geld Sie brauchen und nehmen Sie nicht einfach ein paar Tausend Euro mehr weil es günstig scheint. Rechnen Sie sich Ihren Maximalbetrag aus, der aufgrund Ihrer Daten möglich ist und nutzen Sie maximal ein Online Portal. Eines mußte der Banker bei dem Gespräch auch eingestehen: Zinsaufschläge von ca. 3 % und darunter kann Ihnen keine Bank vor Ort in einer Filiale machen, die sind teilweise deutlich höher. Schade, aber gut zu wissen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.